Japanischer Anime inspiriert Strumpfhosen-Design

Anime und Original-Strumpfhose

Viele Menschen lieben die aus Japan stammenden, Anime genannten Zeichentrickfilme; insbesondere die Japaner selbst. Viele Japaner lieben auch Frauen und Mädchen in Strumpfhosen. Es ist daher kein Wunder, dass weibliche Charaktere in japanischen Animes häufig in Strumpfhosen zu sehen sind. Der 13teilige Anime Miru Tights stellt sogar ausdrücklich drei Strumpfhosen tragende Schulmädchen in den Mittelpunkt. Vor einigen Tagen sind Strumpfhosen und Animes in dem asiatischen Land in einem anderen Zusammenhang aufgetaucht: In dem Dreiteiler mehr lesen

Borderline-Roman thematisiert auch Strumpfhosen

Eine Frau in roter Strumpfhose

Wie aus Verlagskreisen zu hören ist, soll im August bei Shaker Media in Düren das Buch „Voll neben dem Gleis | Borderline-Roman“ erscheinen. Der Klappentext liest sich wie folgt: „Michael verliebt sich mit Anfang 40 in die viel jüngere Maya. Sie schließt eine Affäre mit einem verheirateten Mann zunächst aus, fühlt sich dann aber immer stärker von ihm angezogen. Bevor sie sich endgültig auf ihn einlässt, warnt sie ihn vor ihrer Borderline-Erkrankung. Es könnte schwierig mit ihr werden. Michael lässt . . . mehr lesen

feinstrumpfhosen.blog sucht schlanke Fotomodelle

Fotomodelle gesucht

Ich suche – für die Zeit nach der Pandemie – schlanke Fotomodelle für Fotos in Strumpfhosen. Ich möchte die Aufnahmen auf dieser Seite nutzen. Sie sollen aber auch in Form von Fine Art Prints, Postern, Fotobüchern, CDs etc. vermarktet werden. Darüber, an welche Art von Bildern ich denke, kann man sich hier informieren. Das Gesicht des Modells muss nicht zu sehen sein. Über das Tragen sonstiger Kleidung, den Anteil nackter Haut und darüber, ob die Strumpfhosen . . . mehr lesen

Strumpfhosen am Textil- und Rennsportmuseum

Strumpfhosenkunst am Textil- und Rennsportmuseum

Die Fassade des Textil- und Rennsportmuseums im sächisischen Hohenstein-Ernstthal (Kreis Zwickau) zeigt derzeit eine eine Installation mit Strumpfhosen. Die Düsseldorfer Künstlerin Ulrike Kessl hat dazu 200 Stück an Kabeln, Blitzableitern und Dachrinnen angebracht. Mit dem Kunstwerk aus Strumpfhosen ist der Startschuss für mehrere Aktionen des Museums gefallen, die in den kommenden Monaten anlässlich des Jahres der Industriekultur veranstaltet werden.

Das Textil- und Rennsportmuseum präsentiert in einer Etage die regionale Strumpf- . . . mehr lesen

Wieder Diskussion um Balletttänzer in Strumpfhosen

Balletttänzer in Strumpfhosen

Wieder einmal ist eine Diskussion um Balletttänzer in Strumpfhosen entbrannt. Und wieder  sind es die bigotten USA, in denen diese Diskussion stattfindet. Das Internetportal globalcomment.com greift unter der Überschrift „Kontroversen und Missverständnisse über Männer im Ballett“ zwei Ereignisse aus jüngster Zeit auf. Dabei äußerten sich populäre US-Moderatoren abfällig über Männer im Ballett im Allgemeinen, und darüber, dass Balletttänzer Strumpfhosen tragen im Besonderen. globalcomment stellt klar, dass Balletttanz ein anspruchsvoller Leistungsport sei. Er erfordere mehr Kondition . . . mehr lesen

Kunst mit Strumpfhosen in Ausstellung in England

Kunst mit Strumpfhosen | ein Werk von Turiya Magadlela

Die Carl Freedman Gallery in Margate (Kent, England, ca. 36 Kilometer nördlich von Dover gelegen) zeigt vom 28. September bis 15. Dezember Kunst mit Strumpfhosen. Die Ausstellung trägt den Titel „Gossamer“ (hauchdünn). Sie wird von der Künstlerin Zoe Bedeaux kuratiert und bringt 22 Künstler zusammen, die alle mit Strumpfhosen oder Strümpfen arbeiten. Der britische Strumpfhsenhersteller Heist sponsert die Ausstellung.

Die Galerie schreibt in einer Pressemeldung: „Kunst mit Strumpfhosen ist seit Anfang der 1960er-Jahren ein Thema, . . . mehr lesen

Lenbachhaus zeigt Arbeiten von Senga Nengudi

Im Lenbachhaus sind Instalationen von Senga Nengudi zu sehen

Heute startet eine neue Ausstellung im Lenbachhaus in München. Im Rahmen dieser Ausstellung sind bis zum 19. Januar 2020 Arbeiten von Senga Nengudi zu sehen, die häufig mit Feinstrumpfhosen arbeitet. Nengudi wurde 1943 in Chicago geboren. Ihr Werk bewegt sich zwischen Bildhauerei, Performance und Tanz. Schon als junge Künstlerin und Studentin suchte Nengudi diese Disziplinen miteinander zu verbinden. Ihrem Interesse an Tanz und Improvisation entsprechend sind nahezu alle ihre Werke durch Bewegung charakterisiert: Die Formen . . . mehr lesen

Installation mit 93 Nylonstrumpfhosen

Installation „Europs Frauen 2019“ von Christine Wehe Bamberger

93 Nylonstrumpfhosen, Glasperlen, neun Granitsteine und eine Europalette sind die Materialien der neuen Installation „Europas Frauen“ von Christine Wehe Bamberger. Zu sehen ist das Kunstprojekt an den kommenden drei Sonntagen (11., 18. und 25. August 2019, jeweils von 14–18 Uhr) in der Scheune des Atelierhauses Altes Gut in 97633 Herbstadt (Schulzengasse 1). Die Installation ist Teil der Gemeinschaftsausstellung „Lebe Liebe“ mit Edeltraud Klement. Die Zahl 93 der verwendeten Strumpfhosen, die mit Perlen und Stickerein verziert . . . mehr lesen

Miru Tights Blu-ray-Disc bringt zusätzliche, 13. Folge

Die Einzelteile der Miru Tights Blu-ray-Disc.

Yokohama Animation Lab hat gestern die zwölfte und vorerst letzte Folge des Web-Anime Miru Tights online gestellt. Aus diesem Anlass gab das Unternehmen bekannt, dass die für den 23. August angekündigte Miru Tights Blu-ray-Disc nicht nur alle zwölf Episoden, sondern auch eine weitere, 13. Folge, als Bonusmaterial enthalten wird. Alle Folgen sind im japanischen Original zu sehen, werden aber auch untertitelt – zum Beispiel auf englisch. Weiteres Bonusmaterial auf der Miru Tights Blu-ray-Disc sind der Soundtrack . . . mehr lesen

Homophober US-Arzt beleidigt Balletttänzer

Titelseite des Flyers des Louiseville Ballet

Dass Männer, die Strumpfhosen tragen, schwul seien, ist ein Vorurteil, dass sich hartnäckig in der Gesellschaft hält. Das gleiche Vorurteil begegnet Männern, die Ballett tanzen. Es braucht nur ein paar Reizwörter, schon schlägt die Homophobie neue Wellen. Der US-amerikanische Arzt Dr. Roberto Bolli, Herz-Kreislauf-Spezialist an der Universität von Louisville, machte dieser ganz persönlichen Homophobie Luft – und wurde prompt als Chefredakteur der Verbandszeitschrift Circulation Research entlassen. Dies berichten unter anderem die Onlineportale Friendly Atheist und . . . mehr lesen

Als Strumpfhosen-Influencerin reich werden

Hintern und Füße einer knienden Frau in Feinstrumpfhose

In den vergangenen Jahren ist die Bedeutung sogenannter Influencer im World Wide Web immer größer geworden. Ist die Zahl der Follower bei Instagram & Co. erst einmal sechs- oder gar siebenstellig, zahlen Unternehmen viel viel Geld, um ihre Produkte dort zu platzieren. Ich frage mich: Warum sollen nur andere von diesem Boom profitieren? Ich würde gern Accounts bei Instagram und in anderen Social Media Portale etablieren, bei denen es um Strumpfhosen geht. Dazu suche ich eine junge Frau, die Interesse . . . mehr lesen

Strumpfhosen-Anime Miru Tights ist jetzt online

Screenshot Miru Tights YouTube

Das japanische Animationsstudio Yokohama Animation Lab hat das erste Strumpfhosen-Anime Miru Tights veröffentlicht. Es ist ab sofort auf dem Nico Nico Kanal (dort aber nur, wenn man, zum Beispiel per VPN, die Seite über einen Server aus der Reion ansteuert) und bei YouTube (dort mit englischen Untertiteln) abrufbar. Weitere Folgen erscheinen anschließend jeweils samstags. Im Mittelpunkt der Anime-Serie stehen die Oberschulmädchen Yua, Ren und Homi. Yua mag transparente 30-DEN-Strumpfhosen, Ren . . . mehr lesen

Anime-Charaktere singen ihr eigenes Lied

Die drei Hauptdarstellerinnen des Anime Miru Tights

Die offizielle Website des Miru Tights-Web-Animes hat heute bekanntgegeben, dass die Hauptdarstellerinnen Haruka Tomatsu, Yōko Hikasa und Aya Suzaki jeweils ihre eigene Solo-Version des End-Titellieds „True Days“ des Animes als ihre jeweiligen Anime-Charaktere Ren, Yua und Homi singen. Jede neue Episode wird eine der drei Varianten des Songs enthalten. Die erste Episode wird am 11. Mai mit Rens Version uraufgeführt, gefolgt von Yuas Version am 18. Mai und Homis Version am 25. Mai. Shade komponierte und arrangierte das Lied, und . . . mehr lesen

Und wieder „Männer+Strumpfhosen“ als Leseanreiz

Screenshot tagesanzeiger.ch

Ist schon klar: Wenn es um Ballett geht, liegt die Assoziation zu Strumpfhosen nahe – obwohl heute auch Tänzer* mit nackten Beinen oder in Stoffhosen auf den Bühnen zu sehen sind. Wie die Worte „Männer+Strumpfhosen“ (oder eine ähnliche Assoziationen weckende Kombination) im Journalismus dazu dient, die Aufmerksamkeit auf Beiträge zu lenken, ist hier schon mehrfach thematisiert worden. Das funktioniert vor allem im Karneval/Fasching und bei der Berichterstattung über Straftaten ganz hervorragend, also bei Themen, die ansonsten wegen ihrer Banalität kaum . . . mehr lesen

Neuer Charakter im Strumpfhosen-Anime Miru Tights

Klassenlehrerin Yuiko Okuzumi

Laut offizieller Webseite (nur auf japanisch) des japanischen Strumpfhosen-Animes Miru Tights hat sich das Ensemble des Web-Zeichentrickfilms erweitert: Den Informationen zufolge wird die japanische Sprachkünstlerin Ai Kayano der Rolle der 27-jährigen Klassenlehrerin Yuiko Okuzumi ihre Stimme leihen. Okuzumi unterrichtet ihre Schüler mit Leidenschaft, kann aber manchmal übereifrig sein. Außerhalb der Arbeit mag sie es gern, Sake zu genießen. Sie mag transparente 20-DEN-Strumpfhosen. Miru Tights geht am 11. Mai online. An . . . mehr lesen

Kunst aus Österreich auf Feinstrumpfhosen

Screenshot Strumpfhosenshop von Karl Karner

Strumpfhosen individuell zu bemalen und zu bedrucken ist heutzutage zwar immer noch selten, aber nicht unbekannt. Dass künstlerisch gestaltete Feinstrumpfhosen aber von einem mit eigenem Wikipedia-Eintrag versehenen Absolventen der renommierten Akademie der bildenden Künste in Wien produziert, inszeniert und verkauft werden, ist durchaus eine Erwähnung wert. Karl Karner heißt der Mensch, der als ausgebildeter Kunstgießer, Bildhauer und grenzüberschreitender bildender Künstler mit der Gestaltung von Strumpfhosen ein weiteres Betätigungsfeld und ein weiteres Medium gefunden hat. Karner, . . . mehr lesen

Strumpfhosen-Anime geht am 11. Mai online

Key-Visual des Strumpfhosen-Animes Miru Tights.

Das japanische Animationsstudio Yokohama Animation Lab hat auf seinem Twitter-Account (auf japanisch) bekanntgegeben, dass das Strumpfhosen-Anime Miru Tights am 11. Mai online gehen wird. An diesem Tag soll es ab 22 Uhr japanischer Zeit auf dem Nico Nico Kanal abrufbar sein. Weitere Folgen erscheinen anschließend jeweils samstags. Gleichzeitig stellte das Unternehmen ein neues Visual für das Anime vor. Im Mittelpunkt der Anime-Serie stehen die Oberschulmädchen Yua, Ren und Homi. Yua . . . mehr lesen

Neue Details zum Strumpfhosen-Anime

Die drei Hauptdarstellerinnen des Anime Miru Tights

Vor einigen Wochen hatte das japanische Animationsstudio Yokohama Animation Lab bekanntgegeben, dass es an einem neuen Original-Anime mit dem Titel Miru Tights arbeite (feinstrumpfhosen.blog berichtete). Nun wurden auch die drei Sprecher der Hauptcharaktere benannt: Yōko Hikasa spricht den Charakter Yua Nakabeni. Haruka Tomatsu spricht den Charakter Ren. Aikawa Aya Suzaki leiht Homi Moegi ihre Stimme. Alle drei Sprecher sind Fans aus verschiedenen anderen Animes bekannt. Die Anime-Serie dreht sich um drei Oberschulmädchen und ihre Liebe zu Strumpfhosen: Yua . . . mehr lesen

Strumpfhosen-Mädchen in neuem Trickfilm

Screenshot Teaser Miru Tights

Yokohama Animation Lab, ein Studio zur Produktion von Zeichentrickfilmen mit Sitz in der japanischen Großstadt Yokohama, hat bekanntgegeben, dass dort an einem neuen Anime mit dem (Arbeits-)Titel Miru Tights gearbeitet wird. In dessen Mittelpunkt stehen Strumpfhosen bzw. Strumpfhosen-tragende Mädchen. Genauer gesagt die drei Protagonistinnen Yua, Ren und Homi. Yua mag transparente 30-DEN-Strumpfhosen. Ren bevorzugt semitransparente 60-DEN-Strumpfhosen. Homi schwört auf vollkommen blickdichte 110-DEN-Strumpfhosen. Der Anime soll im Sommer 2019 in Japan Premiere feiern. Ein erster Teaser (auf . . . mehr lesen

Strumpfhosenfotos mit buntem Herbstlaub

Foto von zwei Frauen in Strumpfhosen auf einer Bank

Für viele Menschen hat der Herbst keinen Wohlfühlcharakter, kündigt er doch den nahenden Winter mit kahlen Bäumen und niedrigen Temperaturen an. Allgemein beginnt das Cocooning, der Rückzug in die eigenen vier Wände. Fotografen sollten sich von der Stimmung aber nicht anstecken lassen, sondern sich stattdessen über diese Jahreszeit mit ihren herrlichen Farben freuen – und in der Natur Strumpfhosenfotos machen.

Die bunten Blätter an Bäumen und Sträuchern, das abgefallene Laub auf dem Boden, vielerorts Nebel, der für diffuses Licht sorgt, . . . mehr lesen