artnet veröffentlicht Porträt von Senga Nengudi

Screenshot Senga Nengudi

Auf ihrer Homepage zeigt Senga Nengudi eine Auswahl ihrer Strumpfhosenkunstwerke.

artnet, das 1989 gegründete Informations- und Verkaufs-Onlineportal für den internationalen Kunstmarkt, hat jüngst ein umfassendes Porträt der US-amerikanischen Künstlerin Senga Nengudi veröffentlicht (auf englisch). Die 1943 geborene Afroamerikanerin ist bekannt für ihre Skultpuren und Performanes mit Feinstrumpfhosen. Das Porträt schildert ausführlich den künstlerischen Lebenslauf Nengudis und erläutert, wie die Künstlerin zur Kunst gekommen ist und welche politischen Aussagen und Hintergründe ihre Werke haben. Wer Arbeiten der US-Amerkanerin live sehen will, kann das in Deutschland noch bis zum 28. September in der Berliner Galerie Sprüth Magers (Oranienburger Straße 18, 10178 Berlin [Mitte]). Dort zeigt Nengudi vier neue Skulpturen aus ihrer R.S.V.P. Serie, die sie in den späten siebziger Jahren als Reaktion auf ihren sich verändernden schwangeren Körper begann. Viel mehr Werke, zu denen auch Fotos als Dokumentationen ihrer Strumpfhosenperformances gehören, werden zudem bis zum 25. August im Rahmen der Art + Practice in Los Angeles (3401 W. 43rd Place, CA 90008, Kalifornien, USA) ausgestellt.

 


 

Lesezeichen setzen permalink.

Kommentare sind geschlossen.