„Es ist Zeit für Strumpfhosen“

Screenshot Wolford Pure 50 Tights

Eine gute Wahl für den Herbst: Wolfords Pure 50 Tights.

„Es ist Zeit für Strumpfhosen“ schreibt Wolford in seinem aktuellen Newsletter. Die Aussage ist an und für sich nicht erstaunlich, schließlich lebt das Unternehmen vom Verkauf (auch) eben dieser Kleidungsstücke, und der Verfasser dieses Blogs ist bekanntlich der Meinung, dass es – außer in extremen Klimasituationen – grundsätzlich immer Zeit für Strumpfhosen ist. Dennoch ist erfreulich, dass Wolford es so klar formuliert.

Damit dürfte das Unternehmen dankenswerterweise in Widerspruch zu all den superwichtigen, oder sich selbst superwichtig nehmenden, Bloggerinnen und Fashionistas treten, die der Ansicht sind, nackte Beine seien schöner anzusehen als bestrumpfte. Wolford schreibt in dem Newsletter unter anderem: „Stars und Models zeigen gleichermaßen ihre Strumpfhosen., im Streetstyle und bei Fashion Shootings. Draußen wird es kälter, doch die Looks werden heißer.“ Das besondere Augenmerk sei an dieser Stelle auf die blickdichten Strumpfhosen gelenkt, die Wolford passend zur Jahreszeit anbietet.

Dazu gehört beispielsweise das Modell Pure 50 Tights, eine blickdichte, gleichmäßig-matte Strumpfhose mit hohem Tragekomfort. Die Nähte werden glatt und dünn miteinander verklebt. So kommt das Höschenteil praktisch ohne spürbare Nähte aus und bleibt selbst unter eng anliegenden Styles unsichtbar. Der extra breite, weiche Komfortbund sorgt zudem für ein angenehmes Tragegefühl ohne einzuschneiden. Diese Strumpfhose wird, abhängig von der Größe, in bis zu elf Farbvarianten und fünf Größen (XS–XL) angeboten. Die Wolford Pure 50 Tights kostet derzeit im Onlinershop, ebenfalls abhängig von Größe und Farbe, zwischen 19,50 € und 39 €.

 

 

Tagged , , .Lesezeichen setzen permalink.

Kommentare sind geschlossen.