Japanischer Anime inspiriert Strumpfhosen-Design

Anime und Original-Strumpfhose

Dem Charakter der Sakura Matou (r.) sind die neuen Strumpfhosen nachempfunden.

Viele Menschen lieben die aus Japan stammenden, Anime genannten Zeichentrickfilme; insbesondere die Japaner selbst. Viele Japaner lieben auch Frauen und Mädchen in Strumpfhosen. Es ist daher kein Wunder, dass weibliche Charaktere in japanischen Animes häufig in Strumpfhosen zu sehen sind. Der 13teilige Anime Miru Tights stellt sogar ausdrücklich drei Strumpfhosen tragende Schulmädchen in den Mittelpunkt. Vor einigen Tagen sind Strumpfhosen und Animes in dem asiatischen Land in einem anderen Zusammenhang aufgetaucht: In dem Dreiteiler „Fate/stay night: Heaven’s Feel“ ist Sakura Matou, die Hauptheldin und die treibende Kraft der Geschichte, stets mit Beinen voller roter Streifen zu sehen. Ich habe keine Ahnung, ob das Mädchen von Haus aus so aussieht, ob es Adern, blutende Wunden oder was auch immer sein sollen. Diesen Look hat ein Hersteller jetzt jedenfalls zum Strumpfhosen-Design umgemünzt. Und gibt damit jedem männlichen und weiblichen Fan der Serie die Möglichkeit, so auszusehen wie Sakura Matou. Neben diesen und anderen Strumpfhosen, die ebenfalls durch den Anime inspiriert wurden, gibt es auch andere Kleidungsstücke aus dem Anime zu kaufen. Interessierte können die Strumpfhosen in Japan über Bandais Online-Bekleidungsgeschäft Bandai Fashion Collection vorbestellen. Der Shop ist auf japanisch, aber der Google Übersetzer hilft bei Bedarf. Die Legwear-Artikel kosten jeweils 6.600 Yen (ca. 62 US-Dollar), während die Negligés jeweils 11.000 Yen (ca. 104 US-Dollar) kosten. Sie werden voraussichtlich im Oktober bzw. Dezember ausgeliefert.

 


 

Tagged , , .Lesezeichen setzen permalink.

Kommentare sind geschlossen.