Darf man mit Ü30 noch Leggings tragen?

Foto von zwei braunen Leggings

Eignen sich Leggings tatsächlich nur für Frauen unter 30?

Die Feststellung, dass „hochwertige Strumpfhosen als Leggings-Ersatz“ dienen sollten, finde ich grundsätzlich äußerst begrüßenswert. Insbesondere den Hinweis auf „hochwertig“. So jetzt zu lesen auf jolie.de. Dass dies aber unter der Überschrift „Diese Sachen solltest du ab 30 aus deinem Kleiderschrank verbannen“ geschieht, ist gelinde gesagt diskriminierend und beleidigend. Mir würden tatsächlich Gründe einfallen, warum Frauen keine Leggings tragen sollten.

Die haben aber nichts mit dem Alter der Trägerin zu tun – und wären, würde ich sie hier veröffentlichen, mindestens genau so beleidigend und diskriminierend. Was mich an dem Beitrag weiterhin stört, ist das joviale Duzen, das leider immer mehr um sich greift. Ich wüsste nicht, dass man automatisch zum Freundeskreis der Autorin gehört, wenn es um das Thema Leggings tragen geht. Ist es im Netz – zumindest in bestimmten Branchen – nicht mehr üblich, dem Leser/der Leserin ein respektvolles „Sie“ zu gönnen? Und ist es auch nicht mehr üblich, das Handwerk des Schreibens zu beherrschen, seine Texte auf Fehler zu überprüfen und diese zu korrigieren? Hauptsache irgendetwas ist im Netz, möglichst schnell? Oder wie finden Sie diese beiden Sätze, unter dem Aspekt der deutschen Rechtschreibung betrachtet (Originalzitat): „Leggings sind durchaus bequem, sollten sie ab 30 jedoch höchtens nur bei der Gartenarbeit zum Einsatz kommen. Setzte stattdessen auf hochwertige Strumpfhosen als Leggings-Ersatz oder dünne Jeans.“ Es ist erschreckend, wie man in so wenig Text so viele Fehler einbauen – und stehen lassen – kann.

 


 

Tagged , , , , .Lesezeichen setzen permalink.

Comments are closed.