• Banner Fotomodelle gesucht

Öko-Strumpfhosen werden im Herbst zum It-Piece

Öko-Strumpfhosen werden zum It-Piece

Öko-Strumpfhosen werden laut gala.de in diesem Herbst zum It-Piece

Glaubt man der Redaktion von gala.de, dann sind Öko-Strumpfhosen wie die Blue 50 von Kunert in diesem Herbst It-Pieces. Diese Feststellung ist zu begrüßen. Es ist zu hoffen, dass möglichst viele Frauen ein solches Kleidungsstück nicht nur für den Schrank oder die Schublade kaufen, sondern sie auch wirklich tragen. Allerdings muss man den Begriff It-Piece dazu recht frei interpretieren. Denn ein It-Piece ist laut Definition eines anderen Modemagazins „ein Fashion-Statement, ein Kleidungsstück oder ein Accessoire, das total trendy ist und der Zeit voraus. Auf den ersten Blick ist ein It-Piece verrückt und untragbar“. Das gilt für schwarze blickdichte Strumpfhosen wohl kaum. Reduziert man die Definition aber auf die dünne These, It-Pieces seien ein Kleidungsstücke, „die total im Trend liegen und von vielen Menschen getragen werden“, dann passt es schon eher. Zum It-Piece wird die Kunert Blue 50 laut gala.de wegen der Verwendung des Recyclinggarns Econyl. Dabei handelt es sich um Material, das zu 100 Prozent aus recyceltem Nylon (Fischereinetze, alte Teppichen etc.) besteht.

Allerdings haben die Kunert Öko-Strumpfhosen noch aus einem anderen Grund das Zeug dazu, zum It-Piece zu werden. Denn es gib sie in insgesamt neun Farben., von denen drei durch die Zusammenarbeit mit der Fair-Fashion-Marke Lanius eingeführt wurden. Mit Farbvarianten wie Saffron, Sangria, Red-Plum oder Sea-Moss können Frauen tatsächlich ein Fashion-Statement setzen.

Nicht nur Kunert bietet Öko-Strumpfhosen an. Auch der schwedische Hersteller Swedish Stockings hat sich beispielsweise ganz auf diese Produktart spezialisiert. Dort stellt man nicht nur Strumpfhosen aus Recyclingmaterialien her, sondern man achtet auch darauf, dass die Produktion klimaneutral und umweltverträglich erfolgt.

Tagged , , , .Lesezeichen setzen permalink.

Comments are closed.