Bataillon Belette stellt „Shoots“ vor

„Shoots“

Die neuen „Shoots“ von Bataillon Belette vereinen Strumpfhose und Sneaker.

„Shoots“ ist das neueste Produkt von Bataillon Belette. „Shoots“ steht für Shoes + Boots + Tights und stellt eine ganz neue Produktkategorie „Leg Couture“ dar: Die Vermelzung von Strumpfhose und Schuh. Was soviel bedeutet, dass es sich um eine Strumpfhose handelt, deren Sohle eine Schuhsohle ist. Das Unternehmen schreibt zu dem neuen Produkt: „Sie machen endlose Beine und sind extrem komfortabel. Dafür verbinden wir die robusteste BEL80 Strumpfhose, die wir je gemacht haben, mit einer Sneaker Sohle.“ „Shoots“ sind sehr flexibel. Sie passen Konfektionsgrößen von 32 bis 40 und decken die Schuhgrößen 37/38 und 39/40 ab. Die neuen „Shoots“ sind in Schwarz/weiß (Strumpfhose/Schuh) zu haben und kosten im Onlineshop 100 €. Geliefert wird die Strumpfhose – wie bei Bataillon Belette üblich– in einem Pappkarton ohne Kunststoff.

Die Innovation ist sicherlich eine interessante Idee. Die Frage ist, wo genau der Nutzen liegt? Den Eindruck langer Beine kann frau auch mit einer Strumpfhose und entsprechendem Schuhwerk erwecken. Ob sich ein solches erklärungsbedürftiges Produkt am Markt durchsetzen kann, bleibt abzuwarten. Außerdem ist es erstaunlich, dass das Unternehmen einerseits betont, bei der Verpackung auf Kunststoff zu verzichten, dagegen jedoch ein Produkt entwickelt, das sehr schwer zu recyceln sein und stattdessen den Hausmüll weiter belasten dürfte.

 


 

Tagged , .Lesezeichen setzen permalink.

Kommentare sind geschlossen.