Gäääähhhnn: Karneval und Männer in Strumpfhosen

Screenshot Lokalkompass.de

Morgen beginnt sie wieder, die dümmliche und aus meiner Sicht komplett überflüssige Karnevals-, Faschings- oder Wasauchimmerzeit. Mit ihr wird auch die Lokaljournaille wieder zu einem ihrer jährlichen Höhepunkte finden. Da wird jeder Herrenwitz und jeder Kalauer begeistert nacherzählt, jedes noch so asynchrone Ballett bejubelt, jedes Hab-ich-schon-x-mal-gesehen-Motiv fotografiert und veröffentlicht – oft genug als zusätzliche Bildstrecke. Schließlich sind Akteure, Veranstalter und Zuschauer Leser und (Anzeigenkunden). Wie in jedem Jahr werden die Schreiber wieder nach Besonderem suchen, genauer gesagt nach etwas, das . . . mehr lesen

Was ist ein „jecker Strumpfhosen-Job“?

Zwei Männerstrumpfhosen mit und ohne Penishülle

Ich habe es in diesem Blog schon öfter erwähnt (zum Beispiel hier, hier oder hier): Die Wortkombination Strumpfhose+Mann ist für Medien, insbesondere die Tagespresse, auch im Jahr 2018 noch so ungewöhnlich und vermutlich in der Phantasie so anrüchig, dass es immer wieder für eine Überschrift gut ist. Merke: Eine Überschrift soll die Aufmerksamkeit des Lesers erregen und als Orientierungshilfe, ob sich das Lesen des gesamten Meldungsinhalts lohnt, möglichst . . . mehr lesen

Zenit der Männer-in-Strumpfhosen-Saison

Zwei Männerstrumpfhosen mit und ohne Penishülle

Rosenmontag 2018: Auch in diesem Jahr wird der Tag wieder der Höhepunkt der Männer-in-Strumpfhosen-Saison sein. Sieht man von der Berichterstattung über öffentliche Auftritte von Royals und Promis ab, greift die Journaille das Thema Strumpfhose niemals so häufig auf wie während der sogenannten tollen Tage bzw. der „fünften Jahreszeit“. Fast ausschließlich dreht es sich dann darum, dass Männer Strumpfhosen tragen. Und stets hat man beim Lesen entweder das Gefühl, es ginge um etwas Anrüchiges oder es sei . . . mehr lesen