In Strumpfhosen Fahrradfahren

Ein Mann trägt eine blaue Wollstrumpfhose zum Fahrradfahren.

Fahrradfahren im Herbst ist ideal, wenn Männer in Strumpfhosen in der Öffentlichkeit erste Erfahrungen sammeln wollen.

Der Herbst ist eine ideale Jahreszeit für alle Männer, die sich als Strumpfhosenträger outen wollen. Eine Radtour in einer mehr oder weniger dicken Strumpfhose ist eine gute Gelegenheit, sich an das Gefühl zu gewöhnen, sich so außerhalb der eigenen vier Wände zu zeigen – ohne durch dumme Bemerkungen oder schräge Blicke irritiert zu werden. Wen interessiert es schon, wenn jemand, an dem man vorbeiradelt, einen Kommentar abgibt? Die nach meiner Erfahrung aber ohnehin nur selten bis nie zu erwarten sind. Das bestätigt auch der Autor Marten de Trieste in seinem Roman „40 DEN | Erfahrungen eines Strumpfhosenfans“. Er beschreibt dort ausführlich, wie er über das Fahrradfahren dazu gekommen ist, in Shorts und Strumpfhosen in die Öffentlichkeit zu gehen – und wie seine Mitmenschen darauf reagiert haben.


Hier gibt es den autobiografischen Roman „40 DEN | Erinnerungen eines Strumpfhosenfans“ (ca. 400 Seiten A5, 14,90 €) von Marten de Trieste zu kaufen.

We work closely with you and carry out research to understand your needs and wishes.