Zehenlose Strumpfhosen mit offenen Schuhen tragen

Zwei Varianten zehenloser Feinstrumpfhosen

Zahlreiche Hersteller wie Wolford (l.) oder Calzitaly (r.) bieten zehenlose Feinstrumpfhosen an.

In jedem Frühjahr beginnt eines der für mich faszinierendsten modischen Schauspiele: Mit den steigenden Temperaturen kramen Frauen ihre zehenlosen Schuhe aus dem Schrank. Frauen, das sind die Wesen, die es im Herbst gar nicht abwarten können, Stiefel anzuziehen. Leider verzichten sie beim Tragen der Peeptoes meistens auf eine Strumpfhose. Als Begründung heißt es dann, es sehe sch… aus, wenn man an den Zehen den Stoff bzw. die Naht einer Strumpfhose sehen könne.

Diesem Argument könnte man entgegnen, dass aus Sicht des betrachtenden Frauenbeinfans ein wenig Stoff oder eine Naht allemal attraktiver aussieht als nackte Beine und nackte Zehen. Insbesondere dann, wenn sie nach langen Wintermonaten ohne Sonne wieder ans Licht kommen. Man kann aber auch darauf hinweisen, dass es Feinstrumpfhosen gibt, die einen Kompromiss zwischen bedeckten Beinen und nackten Zehen darstellen, nämlich zehenlose Strumpfhosen.

Zehenlose Strumpfhosen gibt sie in unterschiedlichen Qualitäten und Preislagen. Sie sind in verschiedenen Hauttönen, manchmal gar in schwarz (warum auch immer), zu bekommen und haben normalerweise eine niedrige DEN-Stärke, zum Beispiel 5 DEN bei der Kunert Mystique 5 Toeless oder 8 DEN bei derTrasparenze Tropea Collant. Dadurch „legen sie sich wie Puder auf das Bein“ (so der PR-Text eines Anbieters) und sind kaum wahrnehmbar, tragen aber dennoch zu einem gleichmäßigeren – und aus Sicht des Verfassers schöneren – Aussehen bei.

Weitere Modelle gibt es unter anderem von Wolford (Luxe 9 Toeless), Falke (Shelina 12 DEN), Fiore (Eveline 20 DEN) oder Calzitaly (Zehenfreie Strumpfhose 10 DEN), um nur einige zu nennen. Frauen, die nur die sichtbare Naht, nicht aber der Stoff der Strumpfhose stört, finden zudem bei Heist-Studios Strumpfhosen mit einem neuartigen Schnitt: Bei den Strumpfhosen dieses Herstellers wurde die Naht unter die Zehen verlegt. Der chinesische Hersteller Doyeah (Kontakt per Mail auf englisch) bietet schließlich unter der Produktnummer 0218 eine Feinstrumpfhose an, bei der die einzelnen Zehen ausgeformt sind. Es gibt also keinen (optischen) Grund, auch bei höheren und hohen Temperaturen auf eine Feinstrumpfhose zu verzichten.

 


 

Lesezeichen setzen permalink.

Kommentare sind geschlossen.