Tun Strumpfhosen dem Outfit Gutes?

Screenshot Elle online

Bei Elle.de ist man gerade unsicher, ob Strumpfhosen dem Outfit Gutes tun oder nicht. | © elle.de

Das Verhältnis von Modejournalistinnen zu Strumpfhosen ist immer wieder irritierend. So schreibt jüngst Autorin Anna-Lena Koopmann in einem Beitrag über Gucci-Strumpfhosen in Elle online: „Wer bei kalten Temperaturen weiterhin Rock oder Kleid tragen möchte, kommt an einer Strumpfhose kaum vorbei. Dennoch tut sie dem Outfit nur selten etwas Gutes.“ Ok. Diese Einstellung ist bekannt. Aber warum ist dann bereits in der Überschrift zu lesen: „Modefrauen sind verrückt nach dieser Strumpfhose“ und in einem späteren Absatz: „Die Strumpfhosen … werten definitiv jeden Look auf“? Warum sollen ausgerechnet Gucci-Strumpfhosen den Look aufwerten und zum „It-Piece“ werden, während andere Strumpfhosen dem Outfit angeblich nichts oder nur selten Gutes tun? Weil sie von einem Designer sind? Kann nicht sein. Auch andere Designer stellen Strumpfhosen her. Weil sie ein revolutionäres Muster haben? Kann auch nicht sein. Es gibt eine Menge Strumpfhosen, die ebenso interessante und ausgefallene Designs haben. Weil sie aus einem besonderen Material sind? Kann auch nicht sein. Gucci verwendet nichts anderes als die für Strumpfhosen üblichen Materialien wie Polyamid, Wolle etc. Oder vielleicht, weil es sich bei dem Beitrag um einen vom Hersteller bezahlten, aber nicht als solchen gekennzeichneten Werbebeitrag handelt? Bei der Antwort auf diese Frage kann man nur spekulieren.

 

 

Tagged , , , .Lesezeichen setzen permalink.

Comments are closed.