Strumpfhosen als Ausdruck der Weiblichkeit

Foto von sechs bunten Strumpfhosen

Früher habe sie „das Tragen von Hosen als emanzipatorischen Akt“ empfunden, schreibt eine nicht namentlich genannte Autorin in www.niederoesterreicherin.at. Durch den heißen Sommer habe sie jedoch Gefallen an Kleidern gefunden – und dabei festgestellt, dass diese in der Lage seien, ihre Weiblichkeit zu unterstreichen. Diese Erkenntnis führe sie jetzt auch in den kühler werdenden Monaten weiter, indem sie zusätzlich Strumpfhosen trage. Dies ist zu begrüßen. Es sei aber die Bemerkung erlaubt, dass es mir mehr imponieren . . . mehr lesen