Homophober US-Arzt beleidigt Balletttänzer

Titelseite des Flyers des Louiseville Ballet

Dass Männer, die Strumpfhosen tragen, schwul seien, ist ein Vorurteil, dass sich hartnäckig in der Gesellschaft hält. Das gleiche Vorurteil begegnet Männern, die Ballett tanzen. Es braucht nur ein paar Reizwörter, schon schlägt die Homophobie neue Wellen. Der US-amerikanische Arzt Dr. Roberto Bolli, Herz-Kreislauf-Spezialist an der Universität von Louisville, machte dieser ganz persönlichen Homophobie Luft – und wurde prompt als Chefredakteur der Verbandszeitschrift Circulation Research entlassen. Dies berichten unter anderem die Onlineportale Friendly Atheist und . . . mehr lesen