Strumpfhosentrend 2020: kein Schwarz, kein Beige

Strumpfhosentrend 2020 Screenshot Instyle.de

Instyle.de wärmt kalten Kaffee auf und macht ihn zum Strumpfhosentrend 2020.

„Wenn du Strumpfhosen jetzt so trägst, werden sie zum Modetrend“ ist der Titel eines aktuellen Onlinebeitrags auf instyle.de. Mit einem kurzen Text und einem ca. dreiminütigen Video informiert InStyle Social Media Manager Chiara Maiorino über den Strumpfhosentrend 2020. Die wichtigsten Botschaft: Schlichtes Schwarz ist tabu, und die Strumpfhosenfarbe Beige steht in Modemagazinen ohnehin auf dem Index – außer wenn irgendwelche adligen damen, bevorzugt aus dem britischen Königshaus, damit unterwegs sind. Im Umkehrschluss bedeutet das: Alles andere ist erlaubt. So weist Maiorino auf Logostrumpfhosen ebenso hin wie auf Strumpfhosen mit Prints, Rauten oder grafischen Mustern und empfiehlt gleichermaßen Strumpfhosen in knalligen Farben. Zu denen natürlich nicht Weiß gehört, denn diese Farbe ist für instyle.de bekanntlich ebenfalls ein No-Go.

Wer von diesem Beitrag Neues erwartet hat, wird enttäuscht sein. Mal abgesehen davon, dass dann, wenn prinzipiell fast alles erlaubt ist, kein Trend wirklich auszumachen ist, wärmt die Autorin einfach nur kalten Kaffee auf. Der Trend Logostrumpfhosen wurde beispielsweise allein auf meiner Seite bereits vor einem Jahr aufgegriffen – und ich reproduziere hier im Wesentlichen nur das, was ich selbst gelesen habe. Am Rande sei erwähnt, dass instyle.de Logostrumpfhosen seinerzeit hässlich fand, aber wen interessiert schon die Meinung von vor einem Jahr? Auch Trends mit Strumpfhosen mit (Leo)Prints, Rauten (sogar für Männer), Karos, grafischen Mustern und in knallbunten Farben habe ich schon vor Monaten oder gar Jahren erwähnt.

 


 

Tagged .Lesezeichen setzen permalink.

Kommentare sind geschlossen.