„Strumpfhosen werden im Frühling zum Modetrend“

Beine in eine aufregenden Strumpfhose

Wir dürfen uns auf einen aufregenden Strumpfhosen-Frühling freuen. | © 123rf.com/alenin

Ich habe an dieser Stelle verschiedentlich die redaktionelle Arbeit des Modemagazins instyle.de kritisiert. Heute ist aber ein Lob fällig, zumindest für einen der gestrigen Beiträge: Unter der Überschrift „Weiß, bunt, mit Logos: Strumpfhosen werden im Frühling zum Modetrend“ hält Autorin Anna Lena Kramss ein Plädoyer für das Tragen von Strumpfhosen. Sie schreibt unter anderem: „Die Strumpfhose war nie angesagter als in diesem Frühling.“ Kramss gibt Empfehlungen, die meiner Ansicht nach aber so weitschweifig sind, dass sie nicht als Insidertipps taugen.

Da werden Logo-Strumpfhosen (die dieselbe Redaktion im Januar noch als hässlich“ bezeichnet hatte) ebenso empfohlen wie Printstrumpfhosen, Strumpfhosen mit Blumenmuster ebenso wie Strumpfhosen mit Punkten, weiße Strumpfhosen (auch diesen Modellen hatte instyle.de vor exakt einem das Attribut „hässlich“ verliehen) ebenso wie farbige und schwarze Strumpfhosen. Auch Netzstrumpfhosen bleiben nicht unerwähnt. Sieht man von hautfarbenen Strumpfhosen ab, die in den Redaktionen der meisten Modezeitschriften verpönt sind, ist es ein Rundumschlag zu allen Arten von Strumpfhosen; die meisten Tipps waren auch schon auf dieser Homepage zu finden. Aber wie oben schon geschrieben: Danke für diesen Beitrag.

 


 

 



We work closely with you and carry out research to understand your needs and wishes.