Strumpfhosen-Mädchen in neuem Trickfilm

Screenshot Teaser Miru Tights

Im Anime Miru Tights stehen drei Strumpfhosen-tragende Schulmädchen im Mittelpunkt.

Yokohama Animation Lab, ein Studio zur Produktion von Zeichentrickfilmen mit Sitz in der japanischen Großstadt Yokohama, hat bekanntgegeben, dass dort an einem neuen Anime mit dem (Arbeits-)Titel Miru Tights gearbeitet wird. In dessen Mittelpunkt stehen Strumpfhosen bzw. Strumpfhosen-tragende Mädchen. Genauer gesagt die drei Protagonistinnen Yua, Ren und Homi. Yua mag transparente 30-DEN-Strumpfhosen, Ren bevorzugt semitransparente 60-DEN-Strumpfhosen und Homi schwört auf vollkommen blickdichte 110-DEN-Strumpfhosen. Der Anime soll im Sommer 2019 in Japan Premiere feiern. Ein erster Teaser (auf japanisch) wurde bereits veröffentlicht. Der Kurz-Zeichentrickfilm entsteht unter der Regie von Yuki Ogawa. Fumiaki Maruto schreibt das Skript zur Geschichte von Illustrator Yomu. Yukari Hibino ist für die Charakterdesigns zuständig. Für die Musik zeichnet Shade verantwortlich. Anime ist laut Wikipedia eine Verkürzung des japanischen Wortes animeshon (vom Englischen animation) und bezeichnet in Japan produzierte Zeichentrickfilme. In Japan selbst steht Anime für alle Arten von Animationsfilmen/-serien, für die im eigenen Land produzierten ebenso wie für importierte. Er bildet das Pendant zum Manga, dem japanischen Comic. Japan besitzt die umfangreichste Trickfilmkultur weltweit und ist auch für die Produktion von Zeichentrickfilmen mit Inhalten für Erwachsene bekannt.

 

 

Tagged , , , .Lesezeichen setzen permalink.

Comments are closed.