Plädoyer für Strumpfhosen

Screenshot woman.at

Die österreichische Zeitschrift woman hat ein Plädoyer dafür veröffentlicht, dass Frauen im Winter Strumpfhosen tragen sollen. Vollkommen zu Recht fragt die Autorin, warum immer mehr Frauen dem Trend selbsternannter Modeblogger und sich bedeutend fühlender „Fashionistas“ (bei solch einem bescheuerten Begriff kriege ich Gänsehaut) hinterher hecheln. Die postulieren, dass moderne Frauen sich selbst bei Minusgraden und Schneefall in (kurzen) Röcken, dicken Winterjacken und -mänteln, manchmal auch Stiefeln, aber bitte ohne Strumpfhose zu zeigen haben. Natürlich weist das Magazin darauf hin, dass dünne Feinstrumpfhosen als Alternative zu nackter Haut in diesem Fall auch nicht besonders sinnvoll sind, betont aber, dass es auch wärmende Strumpfhosen aus dicken Materialien gibt. Die nicht nur vor Erkältung und Blasenentzündung schützen, sondern obendrei auch noch gut aussehen können.

 

 


 

Tagged , , , .Lesezeichen setzen permalink.

Comments are closed.