„Nichts, wofür man sich schämen muss“

Mann mit Strumpfhose und Shorts

Männer in Strumpfhosen gehören hoffentlich bald zum Alltag der Menschen.

Das kanadische Onlineportal askmen.com hat einen Trend entdeckt, „bei dem Menschen, die sich als Männer identifizieren, in der Mainstream-Kultur sichtbar eine Variante von Strumpfhosen tragen“. Unter der Überschrift „The Benefits of Tights for Men“ („Die Vorteile von Strumpfhosen für Männer“) spricht die Autorin Elizabeth Pascka Latim Männer an und bestätigt die Meinung, die auch ich hier immer wieder vertrete: „Das Tragen von Strumpfhosen ist nichts, wofür man sich schämen muss, und wenn jemand Fragen dazu stellt, und Sie können Ihre Meinung sicher äußern, erinnern Sie ihn freundlich daran, dass wir das Jahr 2021 haben und wir uns alle über Wichtigeres Gedanken machen müssen als darüber, was Sie über Ihrer Unterwäsche tragen oder nicht, denn wenn Sie sich selbstbewusst fühlen und dazu stehen, werden die Leute Sie letztendlich viel eher dafür respektieren.“ Weiterhin heißt es: „Wenn Sie denken, dass das Tragen von Strumpfhosen entmannend ist, denken Sie noch einmal nach. Da die meisten von uns jetzt eine geschlechtsneutrale Welt anstreben, können wir aus vollem Herzen sagen: Ja, Männer, die Strumpfhosen tragen, werden bleiben.“ Männern, die sich mit dem Gedanken beschäftigen, ob sie selbst Strumpfhosen tragen sollen, aber sich nicht trauen, empfiehlt die Autorin: „Wenn Sie Anfänger sind oder es schon eine Weile her ist, fühlt sich das Tragen von Strumpfhosen vielleicht komisch oder sogar etwas entmutigend an, aber denken Sie daran, dass Sie es wie alles im Leben ausprobieren müssen, um zu wissen, ob es das Richtige für Sie ist.“

 


 

We work closely with you and carry out research to understand your needs and wishes.