Mann testet Strumpfhosen und schreibt darüber

Screenshot I love hosiery

Bei seinen Produkttest legt Blog-Autor Allan Hsu auch das Maßband an.

Ebenso wie diese Seite befasst sich auch das englischsprachige Blog I love hosiery mit dem Thema Strumpfhosen (und anders als ich auch mit Kniestrümpfen und Socken) – und zwar ebenfalls aus der Perspektive eines Mannes. Während ich mich aber vor allem auf Nachrichten und Informationen konzentriere, stehen dort Dutzende von Produkttests im Mittelpunkt. Der Autor Allan Hsu hat eine Ausbildung in Tanz und Körperbewusstsein absolviert und trägt nach eigener Aussage seit 1999 Strumpfhosen (und natürlich schon länger Kniestrümpfe und Socken – für Männer). Dieser Hintergrund erlaubt es ihm, Strumpfhosen zu bewerten. Das macht er auch ausführlich. Auf seiner Seite finden sich sowohl Kritiken zu einzelnen Produkten als auch Vergleiche, in denen Strumpfhosen derselben Marke oder von verschiedenen Herstellern gegenübergestellt werden.

Jede Kritik auf I love hosiery widmet sich detailliert unterschiedlichen Kriterien, die sowohl formal (Größen, Farben etc.) wie subjektiv sein können; angefangen vom ersten Eindruck der Verpackung und des Produktes nach Entnahme aus der Verpackung bis zur Beurteilung von Tragegefühl, Textur, Funktionalität oder Haltbarkeit. Auch der ökologische Anspruch der Unternehmen findet Berücksichtigung. Akribisch sammelt Hsu auch die realen Größendaten, indem er die verschiedenen Bestandteile (Beine, Bund, Zwickel, Verstärkungen etc.) vermisst. Hsu hat (Stand heute) über 100 Produkte von mehr als einem Dutzend Herstellern aufgelistet. Darunter befinden sich preiswerte Strumpfhosen ebenso wie Edelprodukte. Als Hersteller/Marken sind unter anderem Cecilia de Rafael, Gerbe, Falke, Fogal, Heist Studios, item m6, Kunert, Oroblú, Pierre Mantoux, Swedish Stockings und Wolford vertreten. Eine Reihe von Fotos, ein Resümee und gegebenenfalls Updates runden die Informationen ab.

 


 

Tagged , , , .Lesezeichen setzen permalink.

Kommentare sind geschlossen.