jolies Strumpfhosentrends für den Herbst

Screenshot jolie

jolie hält schwarze Strumpfhosen für einen Trend. Erstaunlich.

„Zu unseren Kleidern und Lederröcken gehören im Herbst Strumpfhosen einfach dazu.“ Das könnte ein guter Einstieg für ein Plädoyer für Strumpfhosen sein. Zu lesen auf jolie.de. Es kommt mindestens weiterhin so gut, wenn nicht besser: „Es gibt keinen Herbst ohne Strumpfhosen“ ist da zu lesen, ebenso wie „Strumpfhosen sind der perfekte Übergang zwischen Sommer und Winter“. Ein besonders wichtiges Argment. Wissen wir doch alle, dass vor allem Frauen stets auf der Suche nach irgendwelcher Übergangskleidung sind. Diese Sätze lassen einiges erwarten. Umso herber ist die Enttäuschung. Denn statt Glitter (wie zum Beispiel demotix.com), Logoprints (wie zum Beispiel refinery29.com) oder Farben (wie die Münchner Abendzeitung) empfiehlt jolie mit dem Hinweis „diese Strumpfhosen sind im Herbst angesagt“ den Griff zur – besser den Kauf von – Strumpfhosen in schlichtem Schwarz. Au weia. Schlichtes Schwarz als Trend? Echt? Das tut weh. Ist aber dadurch erklärbar, dass entweder gerade mal keine „Fashionista“ in entsprechender Beinbekleidung auf irgendeinem Social-Media-Portal zu sehen war. Oder dadurch, dass man keine Verkaufsabschlüsse mit entsprechenden Anbietern abschließen konnte.


 

Lesezeichen setzen permalink.

Kommentare sind geschlossen.